NEUE VÖLKER

Die Wurzeln der Au Ra liegen auf dem weit im Osten gelegenen Kontinent Othard. Typisch sind die panzerharten Schuppen im Gesicht, die sich zu vielgestaltigen, ornamentartigen Dornen ausformen. Kühn geschwungene Hörner gelten nicht nur als Zeichen von Attraktivität, sie beherbergen auch den Gehörsinn und die räumliche Wahrnehmung. Das ist ein deutlicher Beleg dafür, dass die Au Ra keineswegs mit den Drachen verwandt sind, wie oft fälschlich angenommen wurde, denn Drachenhörnern fehlt diese Fähigkeit. Außerdem unterscheiden sich die Männer mit ihrem kräftigen Körperbau stark von den typischerweise zierlichen und flexiblen Frauen - eine Differenz, die bei den Drachen nicht zu beobachten ist.

Hell glänzende Schuppen sind das Merkmal dieses Volksstammes der Au Ra. Sie tragen die Wesenszüge des „Vaters der Morgendämmerung“ in sich, des Urvaters des Stammes, wie der Schöpfungsmythos ihn beschreibt: Ruhig und ausdauernd und selbst größten Strapazen gewachsen. Die Heimat der friedliebenden, toleranten Raen liegt im zerklüfteten Grenzland des östlichen Kontinents und nur selten verlassen sie ihre Täler, um ferne Länder zu erforschen.

Dunkel schimmernde Schuppen kennzeichnen diesen Volksstamm der Au Ra. In ihnen sind die Eigenschaften der „Mutter der Abenddämmerung“ verkörpert, die Urmutter des Stammes im Schöpfungsmythos: Kühn und verwegen und außerordentlich geschickt im Kampf. Die abenteuerlustigen und wilden Xaela leben nomadisch und ziehen seit unzähligen Generationen im engen Familienverband von Ort zu Ort.

FINAL FANTASY XIV: Heavensward

JETZT KAUFEN!