Über das Hochland von Gyr Abania im östlichen Teil von Aldenard herrschte einst das kriegerische Volk der Mhigiten. Höchstwahrscheinlich war es die konfliktreiche Geschichte, die sie zu einer gewaltigen militärischen Macht formte.
Während diese aggressive Nation ihre Streitkräfte auf einen Eroberungsfeldzug in den Westen entsandte, setzte sie sich gleichzeitig erfolgreich gegen wiederholte Invasionsversuche aus dem Osten zur Wehr. Im Jahre 1557 der 6. Ära des Lichts jedoch unterlag Ala Mhigo letztendlich, und seither ist das Land eine kaiserliche Provinz unter der Kontrolle der Garlear. Obwohl die Bevölkerung von Ala Mhigo ursprünglich Rhalgr, den Gott der Zerstörung, anbetete, wurde dieser Glaube von der kaiserlichen Regierung strikt verboten.

Cookie-Richtlinien

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du keine Cookies auf deinem Gerät einsetzen möchtest, benutze bitte nicht diese Website. Bitte lies die Square Enix Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Deine Nutzung dieser Website unterliegt außerdem den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrichtlinien der Square Enix-Websites, und indem du diese Website nutzt, akzeptierst du diese Bedingungen. Die Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookie-Richtlinien lassen sich auch über Links unten auf dieser Website finden.