Tief im warmen Süden Aldenards liegt inmitten der Ödnis ausgedehnter Felswüsten die Handelsmetropole Ul'dah, die Perle der Wüste. Als Schutzgott der Stadt wird Nald'thal, der zweigesichtige Gott des Handels, im östlich gelegenen Arrzaneth-Ossarium und in der westlich gelegenen Milvaneth-Kapelle verehrt.

Innerhalb der hohen Mauern Ul'dahs pulsiert das Leben, und das Geschrei aus dem Kolosseum und den Vergnügungstempeln ist weit bis in die staubige Einöde hinaus vernehmbar. Das riesige Kuppeldach des Königspalastes im Herzen der Metropole verleiht ihr die bereits von Weitem sichtbare, unverkennbare Silhouette.

Neben den vielen Kaufleuten sind als wichtigste Wirtschaftsinstitutionen der Stadt die Webergilde und die Amajina Bergbau AG zu nennen. Offiziell ist Ul'dah ein Sultanat, das auf Lebenszeit von der Sultana regiert wird. In Wirklichkeit lenkt jedoch der Scorpio-Kreis, ein Zirkel aus sechs Oligarchen, die Geschicke der Stadt.

Cookie-Richtlinien

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du keine Cookies auf deinem Gerät einsetzen möchtest, benutze bitte nicht diese Website. Bitte lies die Square Enix Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Deine Nutzung dieser Website unterliegt außerdem den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrichtlinien der Square Enix-Websites, und indem du diese Website nutzt, akzeptierst du diese Bedingungen. Die Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookie-Richtlinien lassen sich auch über Links unten auf dieser Website finden.