Das mannigfaltige Volk

Die Hyuran sind in der Vergangenheit in drei großen Völkerwanderungen von den umliegenden Kontinenten und Inseln nach Eorzea geströmt und bilden nun den größten Teil der Bevölkerung. Sie brachten verschiedenste Fertigkeiten und Anschauungen mit und bildeten die treibende Kraft hinter der rapiden kulturellen Entfaltung Eorzeas. Begründet in der Unterschiedlichkeit ihrer Herkunftsgebiete liegt sowohl ihre facettenreiche Persönlichkeit als auch ihr schwach ausgeprägtes Volksbewusstsein, ihr freiheitsliebendes Naturell ist ihnen allen jedoch gemein.

Wiesländer
Hochländer

Abkömmlinge der Mitte

Der Volksstamm der Wiesländer macht die große Mehrheit im Volk der Hyuran aus. Man kann sie in ganz Eorzea antreffen, besonders in den großen Städten, wo sie für die verschiedensten Gilden aktiv sind.

Abkömmlinge der Berge

Den Namen erhielt der Volksstamm, weil er sich im Hochland von Gyr Abania niederließ und dort in Bergfestungen für geraume Zeit sein Dasein fristete. Im Allgemeinen sind die Hochländer — gestählt durch das harte Bergleben — größer und muskulöser als die ihnen verwandten Wiesländer. Nach dem Fall Ala Mhigos flohen viele von ihnen ins Exil nach Ul'dah, wo sie sich meist als Söldner verdingen.

Cookie-Richtlinien

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du keine Cookies auf deinem Gerät einsetzen möchtest, benutze bitte nicht diese Website. Bitte lies die Square Enix Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Deine Nutzung dieser Website unterliegt außerdem den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrichtlinien der Square Enix-Websites, und indem du diese Website nutzt, akzeptierst du diese Bedingungen. Die Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookie-Richtlinien lassen sich auch über Links unten auf dieser Website finden.