Domanisches Mahjong Wichtige Punkte

Das domanische Spiel Mahjong ist die neueste Attraktion im Gold Saucer. Tritt gegen andere Abenteurer an, oder übe dich in Partien gegen Marionetten, um deine Strategien zu verfeinern und zu triumphieren!

Fragen & Antworten

F:Manchmal habe ich etwas, das wie eine vollständige Hand aussieht, aber ich kann sie nicht verwenden. Woran liegt das?
A:Es gibt zwei wesentliche Gründe, warum ein Spieler keine vollständige Hand hat, obwohl er vier Figuren und ein Paar besitzt. Entweder hat er kein Yaku, oder er befindet sich in einem Zustand namens „Furiten“.

Wenn einer deiner abgelegten Ziegel deine Hand vervollständigen würde, befindest du dich in einem Zustand namens Furiten. Wenn du in Furiten bist, kannst du kein Ron ausrufen und nur mit einem selbst gezogenen Ziegel gewinnen.
Selbst wenn der von einem Gegenspieler abgelegte Ziegel nicht der gleiche wie der in deiner Ablage ist, der dich in Furiten gebracht hat, kannst du den Ziegel deines Gegenspielers nicht durch das Ausrufen von Ron für dich beanspruchen.

Solange es nur eine Art von Ziegel gibt, die eine vollständige Hand bilden kann, ist es relativ einfach, Furiten zu erkennen. Wenn es jedoch mehrere Ziegel gibt, die die Hand eines Spielers vervollständigen könnten, befinden sie sich womöglich in Furiten, ohne es zu bemerken.

Bei domanischem Mahjong werden Spieler in Furiten automatisch am Ausrufen von Ron gehindert, doch es lohnt sich, das während des Spiels im Hinterkopf zu behalten.
F:Von meinen abgelegten Ziegeln könnte keiner verwendet werden, um meine Hand zu vervollständigen, also warum kann ich nicht gewinnen?
A:Es gibt einen Zustand, der sich Temporäres Furiten nennt. Dieser kann eintreten, wenn du dich entscheidest, einen von einem Gegenspieler abgelegten Ziegel nicht zu beanspruchen. Wenn du auf einen bestimmten Ziegel wartest, um eine Figur zu bilden, die deine Hand vervollständigen würde, gerätst du in temporäres Furiten, falls ein Gegenspieler diesen Ziegel ablegt und du ihn nicht beanspruchst. Dadurch kannst du für den Rest des Zuges kein Ron mehr auf andere abgelegte Ziegel ausrufen, die die gleiche Figur vervollständigen würden.

Nehmen wir zum Beispiel folgende Situation an:
Du hast die Farbziegel 4 und 5, und das Ausrufen von Ron auf eine 3 oder 6 würde die Figur vervollständigen. Jedoch würde das Aufnehmen einer 6 zu einem Yaku führen, mit dem du die Hand gewinnst, während das Aufnehmen einer 3 nicht zu einem Yaku und einer vollständigen Hand führt.
Wenn ein Gegenspieler nun eine 3 ablegt und du dich entscheidest, sie nicht zu beanspruchen, gerätst du für den Rest des Zuges in temporäres Furiten. Wenn ein anderer Gegenspieler im gleichen Zug eine 6 ablegt, kannst du nicht Ron darauf ausrufen. Sobald der Zug beendet ist, bist du nicht mehr in temporärem Furiten und kannst eine abgelegte 6 beanspruchen.
F:Ich bin nicht in temporärem Furiten, also warum kann ich die Hand nicht gewinnen?
A:Wenn du Riichi ausgerufen hast und die Bedingungen für temporäres Furiten erfüllst, endet dieses nicht nach einem Zug, sondern besteht bis zum Ende der Hand. Du kannst bis zum Ende der Hand kein Ron ausrufen, aber noch immer Tsumo auf einen selbst gezogenen Ziegel.
F:Warum kann ich kein Kang bilden?
A:Wenn du nach dem Ausrufen von Riichi einen Ziegel aufnimmst, der der vierte Ziegel für ein Kang wäre, kannst du diesen womöglich nicht zu einem Drilling hinzufügen. Das liegt daran, dass das Ausrufen von Riichi dich daran hindert, ein Kang zu bilden, das die Art der Hand verändern würde.
In diesem Beispiel könnten sowohl eine 3 als auch eine 5 oder 6 verwendet werden, um die Hand zu vervollständigen. Wenn du eine 4 ziehst und damit ein Kang aus Vieren bildest, würdest du nur noch auf eine 5 warten, wodurch die Art der Hand verändert wird.

Dies wird bei domanischem Mahjong automatisch gehandhabt, doch man sollte es beim Spielen im Hinterkopf behalten.
F:Manchmal kann ich bestimmte Ziegel nach dem Rufen von Chi, Pong oder Kang nicht ablegen. Woran liegt das?
A:Du kannst keinen Ziegel ablegen, der identisch mit dem ist, den du von einem anderen Spieler beanspruchst.
Du hast zum Beispiel eine 3, 4 und 5 und rufst Chi, um eine identische 3 aufzunehmen. In diesem Falll darfst du die 3, die du bereits auf der Hand hast, nicht ablegen.

Ebenso kannst du nicht Chi, Pong oder Kang ausrufen, um eine Figur zu einer anderen Figur zu ändern.
Beispiel: Du hast eine Hand in Tenpai wie in der Abbildung oben. In diesem Fall vervollständigt entweder eine 9 oder ein Westwindziegel die Hand. Wenn die Figur 2, 3, 4 zu einer 1, 2, 3 geändert wird, ist das Yaku Gemischtes Dreifach-Chi komplett. Daher sollte der Spieler versuchen, seiner Hand eine 1 hinzuzufügen. Wenn er jedoch Chi ausruft, um eine 1 von einem Gegenspieler zu beanspruchen, darf er nicht die 4 ablegen, da er dann Chi ausrufen würde, um die Figur zu ändern.

Bei domanischem Mahjong wird dies automatisch gehandhabt. Wenn die oben erwähnte Situation einträfe, wäre der Spieler nicht in der Lage, die 4 zum Ablegen auszuwählen.